BKF – Weiterbildung !!!  

Das BKrFQG regelt die Aus- und Weiterbildung von BKF neu. Das  bedeutet für alle gewerblich tätigen Lkw- und Busfahrer grundlegende Veränderungen in der Ausbildung und der für Sie nun verpflichtenden 35-stündigen Weiterbildung.

Mehr
erfahren
Bucher Straße 95
90419 Nürnberg
Tel: 0911 – 330441
Mobil: 0157 – 83031864
GÄSTEBUCH Jetzt auf Facebook!

Die Klassen

Das Team rund um Manni’s Fahrschule aus Nürnberg bildet in alle deutschlandweiten Führerscheinklassen aus!

Neue Führerscheinklassen ab 19.01.13 – EU-Führerschein wird eingeführt.

Die Gültigkeit der ab dem 19.01.2013 ausgestellten Führerscheine ist auf 15 Jahre befristet.

Führerscheine, die vor dem 19.01.2013 ausgestellt wurden, sind bis zum 19.01.2033 umzutauschen.

Weitere Infos finden Sie unter

http://www.fahrlehrerverband-bw.de/07-FSKl/Fuehrerscheinklassen-ab-2013.htm

 

Hier finden Sie eine kurze Übersicht zu allen Fürherscheinklassen:

Klasse Krafträder:

Alle Führerscheinklassen fürs Motorrad:

Klasse A
>>> Krafträder mit mehr als 50 cm³ oder einer Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h.

>>>Dreirädrige Kraftfahrzeuge (Trike`s) mit mehr als 50 cm³ oder Höchstgeschwindigkeit mehr als 45 km/h und mehr als 15 kW Leistung.

Klasse A2

>>> Krafträder mit mehr als 50 cm³ oder einer Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h. Diese dürfen eine maximale Leistung von 35 kW nicht überschreiten.

(Kein automatischer Aufstieg zur Klasse A mehr möglich)

Klasse A1:
>>> Krafträder mit max. 125 cm³, welche eine Maximale Leistung von 11 kW nicht überschreiten.

>>>Dreirädrige Kraftfahrzeuge  mit mehr als 50 cm³ oder Höchstgeschwindigkeit mehr als 45 km/h aber max. 15 kW Leistung.

Klasse AM:
>>> Zweirädrige Kleinkrafträder, Fahräder mit Hilfsmotor, dreirädrige Kleinkrafträder und vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge.

Höchstgeschwindigkeit max. 45 km/h, max. 50 cm³ bei Verbrennungsmotoren und bei Elektromotoren eine max. Nenndauerleistung von 4 kW.

Mofa:
>>> Maximal 25 km/h bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit, einsitzig, Elektro- oder Verbrennungsmotor bis 50 ccm Hubraum

 

Klasse PKW:

Klasse B:
>>> Die Führerscheinklasse für den PKW. Der normale Autoführerschein für Fahrzeuge bis 3.500 kg und maximal acht Sitzplätzen.

Klasse B96:
>>> Für Züge aus Fahrzeugen und Anhängern, dessen Kombination die zulässige Gesamtmasse von 4.250 kg nicht übersteigt.

Klasse BE:
>>> Für Züge aus Fahrzeugen und Anhängern, dessen zulässige Gesamtmasse 750 kg überschreitet.

 

Klasse LKW:

Klasse C1:
>>> Kraftfahrzeuge von 3500 kg bis 7500 kg. Umgangssprachlich auch „Kleinlaster“ genannt.

Klasse C1E:
>>> Kraftfahrzeuge von 3500 kg bis 7500 kg mit Anhänger, dessen zulässige Gesamtmasse 759 kg überschreitet.

Klasse C:
>>> Kraftfahrzeuge ab 3500 kg mit maximal acht Sitzplätzen. Ein Anhänger mit 750 kg zulässiger Gesamtmasse darf mitgeführt werden

Klasse CE:
>>> Alle möglichen Last- und Sattelzüge

 

Klasse Bus:

Klasse D1:
>>> Kraftfahrzeuge – ausgenommen Krafträder – zur Personenbeförderung mit mehr als 8 – aber weniger als 16 Sitzplätzen.

Klasse D1E:
>>> Kraftfahrzeuge der Klasse D1 mit Anhängern mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 750 kg.

Klasse D:
>>> Kraftfahrzeuge – ausgenommen Krafträder – mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3500 kg und mit mehr als acht Sitzplätzen.

Klasse DE
>>> Züge aus D-Zugfahrzeugen und Anhängern über 750 kg zulässigem Gesamtgewicht

 

Klasse Trecker & Schlepper:

Klasse L:
>>> Zugmaschinen, die nach ihrer Bauart für die Verwendung für land- und forstwirtschaftliche Zwecke bestimmt sind und für solche Zwecke eingesetzt werden, mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 40 km/h ohne Anhänger und mit Anhänger max. 25 km/h.

Klasse T:
>>> Zugmaschinen, mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 60 km/h…

 

Führerschein mit 17

Auch begleitetes Fahren mit 17 genannt, ermöglicht jungen Fahranfängern den Führerschein der Klasse B/BE zu führen. Mit 16 1/2 Jahren kann mit der Ausbildung begonnen werden. 3 Monate vor dem 17. Geburtstag darf die theoretische Prüfung abgelegt werden, 1 Monat vor dem 17. Lebensjahres die praktische Prüfung. Nach erfolgreicher Prüfung erhält der Fahrschüler eine befristete Prüfungsbescheinigung, die im gesamten Bundesgebiet gilt, nicht im Ausland. Es muss immer eine Begleitperson mitfahren, die auf der Bescheinigung angegeben ist. Am 18. Geburtstag wird die Bescheinigung gegen einen EU-Führerschein ausgetauscht.

Bedingungen an die Begleitperson/en – es können maximal fünf angegeben werden:

  • Mindestalter 30 Jahre
  • Mindestens 5 Jahre ununterbrochener Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B
  • Maximal 3 Punkte im Verkehrzentralregister in Flensburg
  • Weniger als 0,5 Promille Blutalkohol während der Fahrt