BKF – Weiterbildung !!!  

Das BKrFQG regelt die Aus- und Weiterbildung von BKF neu. Das  bedeutet für alle gewerblich tätigen Lkw- und Busfahrer grundlegende Veränderungen in der Ausbildung und der für …

Mehr
erfahren
Bucher Straße 95
90419 Nürnberg
Tel: 0911 – 330441
Mobil: 0157 – 83031864
GÄSTEBUCH Jetzt auf Facebook!

Berufskraftfahrer-Zentrum

Berufskraftfahrerzentrum Erlangen:
Sebastianstraße 27
91058 Erlangen (Bushaltestelle Wetterkreuz)

 

Erfahren Sie hier mehr zum Thema Berufskraftfahrerzentrum (BKF) 

 

Ausbildungen für zukünftige Berufskraftfahrer

Nutzen Sie Ihre Möglichkeit zur beruflichen Veränderung:

Der Bedarf an Fachkräften in den Speditionen und Transportunternehmen ist sehr hoch. Insbesondere qualifizierte Berufskraftfahrer sind zur Zeit auf dem Arbeitsmarkt gefragt.

Dabei steht für zukünftige Berufskraftfahrer nicht nur das reine Fahren im Vordergrund. Vielmehr sind vielschichtige Kenntnisse erforderlich, die sich von Lenk- und Ruhezeiten über die Fahrzeugtechnik bis hin zu Themen der Ladungssicherung bewegen.

Dies macht den Alltag des Berufskraftfahrers auch sehr abwechslungsreich und vielfältig.

Die nachfolgend aufgeführten Maßnahmen sind nach AZAV zertifiziert und durch die Jobcenter und Arbeitsagenturen sowie anderen öffentlichen Trägern förderfähig.

Durch unseren Kontakt mit vielen Transportunternehmen helfen wir Ihnen gerne dabei, einen passenden „Job“ zu finden.

 

Warum zu uns?

Sollten Sie sich für eine Ausbildung bei uns entscheiden, bietet Ihnen dies folgende Vorteile:

  • qualifiziertes Personal mit langjähriger Erfahrung im Nutzfahrzeugsektor
  • unser Personal war/ist selbst im Transport- bzw. Speditionsgewerbe tätig
  • praxisnahe Ausbildung
  • zwei gut erreichbare Standorte, sowohl mit dem Pkw als auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln
  • teilweise klimatisierte Schulungsräume
  • in Erlangen Lkw-Halle für die wetterunabhängige Abfahrtkontrolle sowie Ladungssicherungs- und Technikschulungen
  • eigenes, individuelles Lehrmaterial
  • es erfolgen umfangreiche eigene Lernzielkontrollen, um Sie bestmöglich auf die bevorstehenden Prüfungen vorzubereiten
  • modernste interaktive Medien (z.B. Smartboard), sowie Simulatorausbildung am digitalen Kontrollgerät
  • umfangreiche Technikausbildung am Lkw
  • gekühlte Getränke und Kaffee

 

Was müssen Sie mitbringen?

  • Mindestalter ist das vollendete 18. Lebensjahr (für Klassen B/E, C1/E) bzw. das vollendete 21. Lebensjahr (für die Klassen C/E).
  • geistige und körperliche Fähigkeiten, die der zukünftige Beruf erfordert
  • für die Klassen BE, C1/E und C/E ist der Vorbesitz der Klasse B erforderlich (dieser kann aber mit erworben werden).
  • gute Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift (dies ist insbesondere dann erforderlich, wenn eine IHK-Prüfung abgelegt werden soll, da diese nur in Deutsch erfolgen kann)

 

Wann geht’s los?

Da alle genannten Kurse laufend stattfinden, kann ein individueller Einstiegstermin gefunden werden, der zu Ihren Bedürfnissen passt.

 

Unsere Ausbildungsangebote

förderungsfähig durch Jobcenter, Arbeitsagenturen oder anderen öffentlichen Stellen

  • Erwerb der Fahrerlaubnisklassen C, CE bzw. C1, C1E
    (128-159 Unterrichtsstunden)
  • Botenfahrer (z.B. Kurier-, Paketdienst)
    (420 Unterrichtsstunden)
  • Erwerb der Fahrerlaubnisklasse BE
    (20 Unterrichtsstunden)
  • Perfektionstraining Lkw
    (50 Unterrichtsstunden)
  • Beschleunigte Grundqualifikation Lkw
    (194 Unterrichtsstunden)
  • Beschleunigte Grundqualifikation Lkw für Umsteiger
    (50 Unterrichtsstunden)
  • Gabelstaplerausbildung
    (30 Unterrichtsstunden)
  • Lehrgang Ladungssicherung
    (29 Unterrichtsstunden)
  • Berufskraftfahrerweiterbildung

(50 Unterrichtsstunden)

 

und vor allem:

TQ 1 – Güter befördern

„das Komplettpaket“

(672 Unterrichtsstunden)

incl. IHK-Grundqualifikation (beschleunigt), ADR-Berechtigung, „Gabelstaplerschein“, Ladungssicherungsschulung nach VDI 2700 u.v.m.